Neuartige Lichtlösungen im neuen Audi A8

Im neuen Audi A8 sorgt ein neuartiges Lichtkonzept für mehr Verkehrssicherheit. (Foto: Audi)
Im neuen Audi A8 sorgt ein neuartiges Lichtkonzept für mehr Verkehrssicherheit. (Foto: Audi)
Im neuen Audi A8 sorgt ein neuartiges Lichtkonzept für mehr Verkehrssicherheit. (Foto: Audi)

Im neuen Audi A8, der im September auf der IAA seine Premiere feiern wird, zeigen die Blinkleuchten künftig mithilfe nacheinander aufleuchtender Lichtelemente die Abbiegerichtung an, wodurch sich die Verkehrssicherheit deutlich erhöhen kann. Die sequenziell geschalteten Leuchten liefern ein optisches Signal, das auch aus großer Entfernung oder schlechten Sichtverhältnissen klar und schneller erfassbar sein soll. In den „Audi Matrix-LED-Scheinwerfern“ liegen je 18 Leuchtdioden in sieben Blöcke unterteilt nebeneinander. In den Heckleuchten ermöglichen je 24 LED in acht Segmenten das Blinklicht mit dynamisierter Anzeige. Beim Blinken werden die Blöcke im Takt von 20 Millisekunden nacheinander von innen nach außen in die gewünschte Richtung aktiviert. Nach 150 Millisekunden sind alle Segmente hell, für weitere 250 Millisekunden strahlen sie mit voller Intensität. Danach wird der Blinker dunkel, der Vorgang beginnt von neuem.

Das Gesamtkonzept der Audi Matrix LED-Scheinwerfer ordnet pro Scheinwerfer 25 Leuchtdioden zu einem variablen Fernlicht. Erfasst die Bordkamera andere Fahrzeuge, blenden sie das Fernlicht in den relevanten Teilbereichen aus, indem es einzelne Dioden abdimmt oder auch abschaltet. In den anderen Segmenten bleibt eine sehr helle Ausleuchtung erhalten.

Bestandteil ist außerdem ein navigationsbasiertes Kurvenlicht und, in Kooperation mit dem Nachtsichtassistent, ein Markierungslicht zur Warnung von und vor Fußgängern im Dunkeln

Über Bernd Buchhagen 54 Artikel
Bernd Buchhagen arbeitet seit 1984 als Motorjournalist, Manager und Kommunikationsberater.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen