Toyota Aygo: bessere Sicherheit und Sondermodell

Das Toyota Aygo-Sondermodell Cool&Go bietet mehr Ausstattung zum reduzierten Preis (Foto: Toyota).
Das Toyota Aygo-Sondermodell Cool&Go bietet mehr Ausstattung zum reduzierten Preis (Foto: Toyota).
Das Toyota Aygo-Sondermodell Cool&Go bietet mehr Ausstattung zum reduzierten Preis (Foto: Toyota).

Ab sofort ist der kleine Toyota Aygo ab der Basisversion für 9 550 Euro mit elektronischer Stabilitätskontrolle und Antriebsschlupfregelung ausgestattet. Für verbesserte passive Sicherheit sorgen Kopfairbags für Fahrer, Beifahrer und Fond-Insassen. Auf den hinteren Plätzen verfügen alle Aygo nun serienmäßig über Isofix-Kindersitzbefestigungen. Praktisch: die bisher einteilige Rücksitzlehne kann nun endlich hälftig geteilt umgeklappt werden.

Das Sondermodell Aygo Cool & Go wird für 10 450 Euro angeboten und basiert auf der mittleren Ausstattungsvariante „Cool“ (Listenpreis: 10 650 Euro) mit LED-Tagfahrlicht, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrischen Fensterhebern vorn, Klimaanlage und CD-Player. Zusätzlich ist er mit einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung, einer USB-Schnittstelle mit iPod-Steuerung und einem integriertem Multimediasystem mit herausnehmbarer Tom Tom Navigationseinheit ausgerüstet.

In allen Versionen wird der Toyota AYGO von dem sparsamen 1,0-Liter Dreizylinder VVT-i Benzinmotor angetrieben. Der 67 Kilogramm schwere Leichtmetallmotor leistet 50 kW/68 PS. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch soll mit dem serienmäßigen Fünfgang-Schaltgetriebe 4,4 Liter/100 km erreichen (CO2-Emissionen: 102 g/km).

Über Bernd Buchhagen 54 Artikel
Bernd Buchhagen arbeitet seit 1984 als Motorjournalist, Manager und Kommunikationsberater.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen