Neuer Mazda 3 kommt im Herbst nach Deutschland

Der neue Mazda 3 soll mehr Dynamik und Eleganz in die Kompatklasse bringen. (Foto: Mazda)
Der neue Mazda 3 soll mehr Dynamik und Eleganz in die Kompatklasse bringen. (Foto: Mazda)

Die neue Generation des Mazda 3 kommt im Oktober nach Deutschland. Er soll mit dem aktuellen Mazda-Designkonzept „KODO – Soul of Motion“ mehr Dynamik und Eleganz in die Kompaktklasse einbringen.

Der neue Mazda 3 soll mehr Dynamik und Eleganz in die Kompatklasse  bringen. (Foto: Mazda)
Der neue Mazda 3 soll mehr Dynamik und Eleganz in die Kompatklasse bringen. (Foto: Mazda)

Die bisher meistverkaufte Mazda-Modellreihe aller Zeiten duckt sich flacher (-20 mm) und breiter (+40 mm) als sein Vorgänger auf die Straße und verfügt bei identischer Länge von 4,46 m über kürzere Überhänge und einen um 60 mm längeren Radstand, der mit nun 2,70 m seine Klassenkonkurrenten übertrifft.

Das Motorenangebot umfasst zunächst drei mit 14,0:1 sehr hoch verdichtete Benzinmotoren zu 74 kW/100 PS, 88 kW/120 PS und 121 kW/165 PS. Die Dieselvariante leistet dank Doppelturbo-Aufladung 110 kW/150 PS. Dessen mit 14,0:1 für diese Bauart niedriges Verdichtungsverhältnis ermöglicht ohne Stickoxyd-Abgasnachbehandlung das Erreichen der Euro-6-Norm. Serienmäßig verfügen alle Modelle des Mazda 3 über ein 6-Gang-Schaltgetriebe. Auf Wunsch gibt es – je nach Motor und Ausstattung – ein 6-Stufen-Automatikgetriebe.

Die Bedienzentrale des neuen Mazda 3 ist auf den Fahrer ausgerichtet. (Foto: Mazda)
Die Bedienzentrale des neuen Mazda 3 ist auf den Fahrer ausgerichtet. (Foto: Mazda)

Für die Passagiere soll es innen besonders großzügige Platzverhältnisse geben und die Bedienelemente sind ergonomisch auf den Fahrer ausgerichtet.  Er bekommt von einem Head-up Display ausstattungsabhängig die wichtigsten Informationen in sein unmittelbares Blickfeld projiziert. Der neu gestaltete Multi Commander in der Mittelkonsole erlaubt in Kombination mit dem 7-Zoll-Touchscreen eine mühelose Bedienung aller Infotainment-Features, ohne dass der Fahrer dabei den Blick vom Verkehrsgeschehen abwenden muss.

Zur Preisgestaltung hüllt sich Mazda noch in Schweigen.

Über Bernd Buchhagen 54 Artikel
Bernd Buchhagen arbeitet seit 1984 als Motorjournalist, Manager und Kommunikationsberater.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen