Rechts überholen – nicht immer verboten

(Grafik: DA Direkt)

Wenn uns im Straßenverkehr jemand rechts überholt, ahnen wir instinktiv: Das ist nicht in Ordnung. Aber stimmt das wirklich? Tatsächlich kann rechts überholen unter bestimmten Umständen erlaubt, sogar zwingend sein (z.B. beim Überholen von Schienenverkehr). Ist es das aber nicht, wird’s oft gefährlich. Laut einer Umfrage des Kfz-Direktversicherers DA Direkt ist bereits jeder vierte Verkehrsteilnehmer durch regelwidriges Rechtsüberholen in eine gefährliche Situation geraten.

(Grafik: DA Direkt)
(Grafik: DA Direkt)

Um regulär rechts vorbeifahren zu dürfen, kommt es darauf an, ob das Überholmanöver innerhalb oder außerhalb einer geschlossenen Ortschaft stattfindet. Sind innerorts mehrere Fahrbahnen vorhanden, können Pkw die Spur frei wählen und dabei auch rechts schneller fahren als Fahrzeuge auf der linken Spur.

Außerorts ist das Überholen auf der rechten Spur in folgenden Situationen erlaubt:

  • Bei Stau oder zähflüssigem Verkehr (bis zu einer Geschwindigkeit von 60 km/h), sofern die Autos rechts nicht mehr als 20 km/h schneller fahren als die Fahrzeuge auf der linken Spur.
  • Auf Beschleunigungsstreifen von Autobahnen.
  • Rechtsabbieger in Autobahnkreuzen.

Wer die Nase vorn hat, überholt bereits

Doch wann genau beginnt ein Überholmanöver? „Viele Autofahrer denken, man muss zum Überholen explizit ausscheren – doch da irren sie sich: Ein Überholvorgang findet bereits statt, wenn ein Fahrzeug auf der rechten Spur bleibt und an einem Fahrzeug auf der linken Spur vorbeizieht“, erläutert Norbert Wulff, Vorstand des Kfz-Direktversicherers DA Direkt.

Wer also ohne Grund rechts schneller fährt als der Verkehr links, überholt schon und verstößt gegen die Straßenverkehrsordnung. Außerorts drohen dann ein Bußgeld von 100 Euro und drei Punkte in Flensburg. Versicherungsrechtlich kann ein unerlaubter Überholvorgang als grobe Fahrlässigkeit geahndet werden, bei der im Falle eines Unfalls der Versicherungsschutz in der Kaskoversicherung gefährdet ist.

Einen ausführlichen Bußgeldkatalog und weitere Informationen finden Sie unter www.da-direkt.de in der Rubrik „Infos und Tipps/Auto & Motorrad/Verkehrsverstöße/Bußgelder“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen