Neuer Jeep Cherokee mit Design aus der Tonne von Fiat

Der neue Jeep Cherokee mit dem Froschgesicht des Multipla
Das Frontdesign des neuen Jeep Cherokee ist offenbar durch ein Morphing eines Bildes des ungemein hässlichen Fiat Multipla mit dem Jeep Cherokee entstanden. Leider waren die Bildgene des Multipla stärker, als die des Jeep. Immerhin: 7 Kühlerrippen sind noch geblieben... (Foto: Fiat, äh, Jeep)

Bei diesem Anblick blieb selbst den Verantwortlichen in der FIAT-Pressestelle das Wort im Halse stecken. Mit einer kurzen Ankündigung wird der neue Cherokee vorgestellt.

Der Jeep Cherokee kommt zurück – aber wie hat er sich verändert:

Der neue Jeep Cherokee mit dem Froschgesicht des Multipla
Das Frontdesign des neuen Jeep Cherokee ist offenbar durch ein Morphing eines Bildes des ungemein hässlichen Fiat Multipla mit dem Jeep Cherokee entstanden. Leider waren die Bildgene des Multipla stärker, als die des Jeep. Immerhin: Die Jeep-typischen 7 Kühlerrippen sind noch geblieben… (Foto: Fiat, äh, Jeep)

Zum dritten Quartal 2013 bringt Jeep also den Namen Cherokee zurück nach Nordamerika – das Sport Utility Vehicle in der Mittelklasse. Nie zuvor gab es einen SUV, der dem inzwischen eingestellten Fiat Multipla so ähnlich sah.

Mit seinem Debüt auf der New York International Auto Show Ende März setzt der neue kompromisslose Jeep Cherokee zwar angeblich neue Standards bei klassenbestem Leistungsvermögen, beispielhaften Straßen-Fahreigenschaften und Verbrauchsreduzierungen von mehr als 45 Prozent im Vergleich zum Vorgängermodell. Immerhin diese Werte hören sich ordentlich an, aber sie verdecken das „Gesicht“ des Autos nicht und so helfen sie nicht wirklich.

Der neue Jeep Cherokee wird im Werk Toledo North der Chrysler Group LLC in Toledo, Ohio, USA gebaut.

(Markus Burgdorf)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen