Mehr Power für den Mercedes C 63 AMG: Edition 507

Nochmals eine Schippe drauf legt Mercedes-Benz beim C 63 AMG. Die jetzt vorgestellte Version „Edition 507“ leistet 50 PS mehr als das bisherige Fahrzeug und kommt nun auf 507 PS. Der Achtzylinder-Saugmotor stemmt satte 610 Newtonmeter maximales Drehmoment bei 5200 U/min auf die Kurbelwelle. Schmiedekolben und Leichtbaukurbelwelle sowie Pleuel stammen aus dem SLS AMG.

Cockpit des C 63 AMG Edition 507. Foto: Daimler
Cockpit des C 63 AMG Edition 507. Foto: Daimler

Die von dem Modell angesprochenen ambitionierten Sportfahrer verzögern über eine AMG-Hochleistungsbremsanlage mit rot lackierten Sätteln. Die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h kann bei Limousine und Coupé in 4,2 Sekunden erfolgen. Das T-Modell benötigt 0,1 Sekunden länger. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei allen Versionen auf 280 km/h begrenzt. Der Normverbrauch wird mit 12,0 l/100 km angegeben.

Heckansicht des Mercedes-Benz C 63 AMG Edition 507. Foto: Daimler
Heckansicht des Mercedes-Benz C 63 AMG Edition 507. Foto: Daimler

Das enthaltene AMG Driver´s Package beinhaltet einen Gutschein für die Teilnahme an einem Fahrertraining der AMG Driving Academy.

Äußerlich ist der C 63 AMG „Edition 507“ an zahlreichen exklusiven Design-Merkmalen erkennbar: Allem voran an der Motorhaube – sie stammt vom C 63 AMG Coupé Black Series. Zwei Öffnungen in der markanten Aluminium-Motorhaube unterstützen den Abtransport der Motorwärme. Neue AMG Leichtmetallräder im Kreuzspeichen-Design mit Reifen in 235/35 R 19 (vorn) und 255/30 R 19 (hinten) sind ein weiteres exklusives Merkmal der „Edition 507“. Die AMG Leichtmetallräder in besonders leichter Schmiedetechnologie stehen in zwei Varianten zur Wahl: titangrau lackiert und glanzgedreht oder mattschwarz mit glanzgedrehtem Felgenhorn. Eine weitere Neuheit im Exterieur sind die AMG Sport-Streifen in Graphitgrau matt oberhalb der Seitenschwellerverkleidungen.
C 63 AMG Edition 507 in der Farbe designo magno platin. Foto: Daimler
C 63 AMG Edition 507 in der Farbe designo magno platin. Foto: Daimler
Die Abrisskante auf dem Heckdeckel (nur Limousine und Coupé), die Außenspiegelgehäuse sowie die Einfassungen von Kühlergrill und Tagfahrlicht sind jeweils in Hochglanzschwarz ausgeführt. Abgedunkelte Scheinwerfer sorgen zusätzlich für einen betont sportlichen Touch. Auf Wunsch ist die Außenlackierung designo magno platin exklusiv für den C 63 AMG „Edition 507“ erhältlich.
Weltpremiere hat das neue Modell Anfang März in Genf auf dem Autosalon. Einen Preis nannte der Hersteller noch nicht.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen