Nissan LEAF 3000 Euro billiger – Elektromobilität wird günstiger

Das Elektrofahrzeug LEAF von Nissan wird jetzt 3000 Euro günstiger angeboten. (Foto: Nissan)

Im Rahmen einer weltweiten Kampagne bietet Nissan den LEAF zu einem deutlich reduzierten Preis an. In Deutschland wird der Preis um 3.000 Euro gesenkt. Dazu können die Kunden von attraktiven Finanzierungsangeboten profitieren: Ab sofort gibt es den Nissan LEAF schon ab 249 Euro (vorher: 399 Euro) im Monat. Damit will der japanische Automobilhersteller im Vorfeld der Einführung des überarbeiteten Nissan LEAF sein aktuelles Modell in Europa, Amerika und Japan für Kunden preislich attraktiver machen.

Das Elektrofahrzeug LEAF von Nissan wird jetzt 3000 Euro günstiger angeboten. (Foto: Nissan)
Das Elektrofahrzeug LEAF von Nissan wird jetzt 3000 Euro günstiger angeboten. (Foto: Nissan)

Nissan hat vom vielfach preisgekrönten LEAF, der in Europa, Japan und weltweit als „Auto des Jahres“ ausgezeichnet wurde, bislang rund 50.000 Einheiten verkauft. Seit seiner Einführung im Jahr 2011 beweist der LEAF, dass batteriebetriebene Elektrofahrzeuge einen signifikanten Beitrag zur Verringerung von Emissionen durch den Autoverkehr leisten können. Raumangebot, Praxistauglichkeit und Leistung der Schräghecklimousine mit vier Türen und fünf Sitzen liegen auf dem Niveau der konventionell angetriebenen Wettbewerber – aber es gibt einen wichtigen Unterschied: Der LEAF ist ein reines Elektrofahrzeug ohne lokale Abgasemissionen und mit niedrigen Unterhaltskosten.

Der von Nissan entwickelte Elektromotor des LEAF produziert eine Leistung von 80 kW/109 PS und ein maximales Drehmoment von 280 Nm. Der LEAF erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h und verfügt über eine Reichweite von bis zu 175 Kilometern pro Batterieladung (gemessen im Neuen Europäischen Fahrzyklus). Die Batterien können über eine Haushaltssteckdose in acht Stunden aufgeladen werden. Bei 30 Prozent Restkapazität lässt sich die Batterie an einer Schnellladestation in nur 15 Minuten zu 80 Prozent aufladen – bei einer vollständig entleerten Batterie werden dafür 30 Minuten benötigt. In ganz Europa entsteht derzeit ein immer dichter werdendes Netz von Schnellladestationen.

Das Fahrzeug verfügt über eine komplette Komfort- und Sicherheitsausstattung, die unter anderem Klimaanlage, Navigationssystem, Rückfahrkamera, Schnellladeanschluss und eine innovative Smartphone-Verbindung umfasst. Damit kann beispielweise der Innenraum vorgewärmt oder gekühlt werden.

Zudem ist das Interesse der Kunden für die Elektromobilität ungebrochen. Dies zeigt die Resonanz auf die seit Dezember 2012 laufende Testfahrtkampagne „Test the Future today“. Potentielle Kunden können sich bewerben und den Nissan LEAF für drei Monate gegen Zahlung einer günstigen Rate probefahren. Zusätzlich unterstützt Nissan im Rahmen der Kampagne Charity Organisationen und junge Start-Up Unternehmen. Damit ist Nissan der einzige Hersteller, der Elektromobilität in einem längeren Test erfahrbar macht. Bis jetzt haben sich schon mehr als 3.000 Interessenten für die Kampagne beworben.

Paul Willcox, Senior Vice President, Nissan Europe: „Für Fahrer des LEAF ist Null-Emissions-Mobilität nicht die Zukunft, sondern die Gegenwart. Unsere jüngste Preisanpassung wird dazu beitragen, dass noch mehr Autofahrer diese Überzeugung teilen.“

Die Produktion des überarbeiteten Nissan LEAF beginnt im Frühjahr 2013 im europäischen Nissan Werk in Sunderland (Großbritannien).

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Nissan LEAF 3000 Euro billiger – Elektromobilität wird günstiger … | News Draht

Kommentar verfassen