Aston Martin verbessert den Rapide zum S-Modell

Im März stellt Aston Martin im Rahmen des Genfer Automobilsalons den überarbeiteten Viertürer vor. Der vom Rapide zum Rapide S modifizierte Wagen wird deutlich stärker. Sein V-Zwölfzylindermotor mit sechs Litern Hubraum leistet nun 558 PS statt 477 PS. Das reicht für eine Höchstgeschwindigkeit von über 300 km/h. Aus dem Stand lässt sich der Luxusliner nach ersten Informationen in weniger als fünf Sekunden auf 100 km/h beschleunigen.

Rapide S_LO RES
Der Aston Martin Rapide S (Foto: Aston Martin)

Erkennbar ist der neue, ab Ende Februar bestellbare Brite an dem im Vergleich zum Vorgänger  deutlich größeren Kühllufteinlass vorne. Aerodynamischer Feinschliff verbessert die Abtriebswerte. Das Fahrwerk wurde überarbeitet und das Interieur aufgewertet.  Zum Preis lagen noch keine offiziellen Informationen vor, er dürfte im Bereich von 200 000 Euro liegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen