Autopflege für den Winter: zehn Tipps für Werterhalt und gute Funktion.

Vor Kälte, Schnee und Eis schützt die richtige Pflege. Oder die Flucht in ein wärmeres Land. Wer hier bleiben muss, für den ist es gerade zu Beginn der kalten Jahreszeit wichtig, dem Wagen besondere Aufmerksamkeit zu schenken! Nässe und Kälte stellen Motor und Karosserie vor große Herausforderungen. Wer im kommenden Frühjahr keine böse Überraschung erleben möchte, sorgt vor. Mit diesen zehn Punkten machen Autofahrer den Wagen fit für den Winter.

1) Reifen- und Felgenpflege.

Winterreifen mit mindestens vier Millimetern Profiltiefe – besser mehr! – zählen zur Pflichtausstattung. Nicht unwichtig ist auch die Felgenpflege. Schmutz und Salz fressen sich fest und können die ungeschützten Radbolzen angreifen. Felgenreiniger entfernen Winterschmutz. Felgenversiegelungen schützen die sauberen Felgen langfristig vor Salz und Dreck.

2) Türdichtungen

Wenn Feuchtigkeit und Frost zusammen kommen, steht man im Winter schnell vor verschlossenen Autotüren. Um dem vorzubeugen, rechtzeitig die Dichtungen mit Gummipflege pflegen.

3) Türschlösser

Für alle, die nicht per Fernbedienung aufschließen, gilt: ein Enteisungsspray immer griffbereit haben. Aber bitte in der Jackentasche aufbewahren und nicht über Nacht im Auto liegen lassen!

4) Frostschutz in die Scheibenwaschanlage

Damit das Wischwasser auch bei Minusgraden seinen Weg auf die Scheiben findet, ist Scheibenfrostschutz im Winter ein Muss. Scheiben-Frostschutz wie der Nigrin Energizer bietet als Zusatznutzen einen Frische-Kick dank ätherischer Öle.

5) Frostschutz in das Kühlwasser

Nur mit ausreichend Frostschutzmittel überleben das Kühlaggregat und der Motor bei extrem tiefen Temperaturen. Der Frostschutzgrad ist auf jedem Produkt angegeben.

6) Scheiben putzen

Bei feuchtem Herbstwetter die Scheiben auch regelmäßig von innen reinigen. Wer langfristig für klare Sicht sorgen möchte: Nach dem Reinigen der Scheibe einen Anti-Beschlag-Schutz auftragen.

7) Scheibenwischerblätter schützen

Bei viel Regen und Schnee sind Scheibenwischer im Dauereinsatz. Damit die Gummilippe nicht brüchig wird, einfach bei Frostnächten die Wischblätter hochklappen. Vor dem Abstellen die Windschutzscheibe mehrmals mit der Scheibenwaschanlage säubern.

8) Scheinwerfer säubern

Kurze Tage, lange Nächte. Eine intakte Beleuchtungsanlage ist jetzt Grundvoraussetzung für sicheres Fahren. Saubere Reflektoren und Scheinwerfer erhöhen die Sichtbarkeit.

9) Lack und Karosserie

Damit Streusalz nicht am Blech nagt, hilft nach der Autowäsche eine Hartwachs-Politur. Sie stärkt die Schutzhülle des Lacks. Kleine Lackkratzer lieber rechtzeitig auszubessern: Das geht leicht mit einem Lackreparatur-Set.

10) Die wichtigsten Accessoires

Was im Winter griffbereit im Auto sein sollte: Eiskratzer, Schneebesen, Abdeckfolie für die Windschutzscheibe, warme Decke.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen