Lamborghini Urus – der Supersportler unter den SUV

Die Messe „Auto China“ hat in den letzten Jahren an Bedeutung enorm zugelegt. Im fernen Osten liegt der größte Automarkt der Zukunft. Diese Zukunft sucht der italienische Sportwagenhersteller Lamborghini wohl auch auf neuen Wegen und präsentiert auf der Auto China in Peking (bis 2.5.2012) das SUV-Konzeptfahrzeug Urus.

Die zum VW-Konzern zählende Marke zeigte den ultimativen Supersportler im SUV-Segment.  Die Pressemitteilung dazu liest sich so: „Mit dem Konzept-Fahrzeug Urus definiert Lamborghini die Themen Dynamik und Design in dieser Kategorie völlig neu. Einzigartiges Design, ein faszinierendes Interieur und überragende Performance verbindet der Urus mit Vielseitigkeit und Alltagstauglichkeit.

Eine Leistung von rund 440 kW / 600 PS und das exzellente Lamborghini Knowhow in Leichtbau-Technologien garantieren eine atemberaubende Dynamik. Zugleich wird der Urus den geringsten CO2-Wert aller vergleichbaren Fahrzeuge in seinem Segment aufweisen. Als SUV Konzept mit vier großzügigen Sitzplätzen, einem variablen Gepäckraum, einer variablen Bodenfreiheit und selbstverständlich permanentem Allradantrieb ermöglicht der Urus Fahrspaß nahezu ohne Grenzen. Auch das Interieur passt zum Anspruch des Supersportlers, mit innovativen Materialien in Kohlefasertechnologie wie dem patentierten Forged Composite®.

Das Segment der Luxus-SUV ist weltweit erfolgreich und verspricht weiterhin deutliche Zuwächse: Ein luxuriöser und leistungsstarker SUV ist die emotionalste Möglichkeit, einen Viertürer zu fahren, allen Anforderungen des mobilen Alltags gewachsen zu sein und dennoch souveränen Fahrspaß zu genießen. Mit dem Urus kann auch ein Lamborghini nun als Erstwagen im Haushalt genutzt werden. Das verbreitert die Kundenbasis der Marke enorm, spricht Familien und Fahrer von Lamborghini Supersportwagen an, die bislang SUV-Modelle anderer Hersteller fuhren. Zielmärkte sind vor allem die USA, Großbritannien, Deutschland, Russland, der Mittlere Osten und China. Vorstellbar ist ein Produktionsvolumen von 3.000 Fahrzeugen pro Jahr.

 

Cockpi des Lamborghini Urus. Foto: Lamborghini

„Der Urus ist eine sehr konkrete Idee für die Zukunft von Lamborghini – als dritte Baureihe und als perfekte Ergänzung zu unseren Supersportwagen“, sagt Stephan Winkelmann, Präsident und CEO von Automobili Lamborghini. „SUV stehen für Freiheit und Emotion, SUV stellen weltweit eins der erfolgreichsten Marktsegmente dar. Der Urus ist die extremste Interpretation des SUV-Gedankens, er ist der Lamborghini unter den SUV.“

 

Lamborghini LM 002. Foto: L. Döhmann

 

Das SUV-Segment ist für die Marke aus Sant’Agata Bolognese keineswegs fremd: Mit dem längst legendären Modell LM002 hatte Lamborghini das Superluxus-SUV-Segment begründet. Bei seiner Präsentation im Jahr 1986 war der LM002 ein absolut revolutionäres Fahrzeug. Ein geländetaugliches Automobil mit Zwölfzylindermotor und 450 PS, mit einer

Höchstgeschwindigkeit von über 200 km/h, einem luxuriösen Interieur und vor allem mit einem derart beeindruckenden Auftritt war bis dahin undenkbar. Bis 1992 blieb der Lamborghini LM002 in Produktion, und obwohl kaum mehr als 300 Serienexemplare entstanden sind, hat der LM002 seinen Platz in der Automobilhistorie sicher.

 

Mit dem Urus haben die Designer und Techniker bei Lamborghini eine neue Ikone der Automobilgeschichte geschaffen, so viel ist jetzt schon sicher. Wie es längst Tradition ist bei Lamborghini, stammt auch sein Name wieder aus der Welt der Stiere: Der Urus, auch Auerochse, zählt zu den wilden und stattlichen Urformen der Rinder, Ur-Bullen konnten bis zu 1,80 Meter Schulterhöhe messen. Der spanische Kampfstier, wie er seit 500 Jahren gezüchtet wird, ist in seinem Erscheinungsbild eng verbunden mit dem Auerochsen.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen