Neu: Fisker Atlantic

Das komplett neue Modell einer viertürigen Luxuslimousine mit sportlichen Ambitionen und einem praktischen Innenraum präsentierte jetzt im Vorfeld der New Yorker Auto-Show der amerikanische Hersteller Fisker Automotive. Der im Jahr 2007 gegründete Hersteller von Elektro-Fahrzeugen mit Reichweitenverlängerer hat die Limousine „Atlantic“ getauft.  Bei ihm kommt die aktuellste Plug-in Hybrid-Elektro-Antriebstechnik zum Einsatz. Wie die Limousine Karma ist der Atlantic ein Hybridfahrzeug, bei dem manuell zwischen Elektro- und Benzinbetrieb umgeschaltet werden kann. Sein Vierzylinder-Benzinmotor stammt von BMW und dient als Generator, er ist nicht mechanisch mit den Rädern verbunden. Angetrieben werden die Hinterräder, optional wird es auch Allradantrieb geben.

Der neue Fisker Atlantic

Gegenüber dem Karma wurde laut Hersteller der Radstand vergrößert, was für mehr Beinfreiheit im Fond und mehr Platz im Gepäckraum sorgt. Eine große Heckklappe, eine niedrige Ladekante und umlegbare Rücksitze sollen für guten Nutzwert sorgen. Das schwungvolle Design blieb markentypisch und wurde weiterentwickelt. Der Kühlergrill zeigt eine breiter geformte Linie, die den Power-Dome auf der Motorhaube mehr betont. Die hinteren Türgriffe sind in den C-Säulen integriert, um das Erscheinungsbild als  Coupé zu betonen. Auffällig ist das Glasdach mit geriffelter Struktur. Das Fahrzeug soll ein dynamisches und kompaktes Gefühl auf der Straße ermöglichen. Fisker verspricht, dass alle aktuellen Anforderungen bezüglich Überschlag- und Crashsicherheit mehr als erfüllt werden.  Die Dimensionen des Fisker Atlantic seien vergleichbar mit denen eines Audi A5.

Fisker Atlantic
Der neue Fisker Atlantic

„Wir sind besonders stolz auf den Atlantic und glauben, dass wir ein bahnbrechendes Auto entwickelt haben“, sagt Henrik Fisker, Mitbegründer und Design-Direktor von Fisker Automotive. Ex-Chrysler-Manager Tom LaSorda ist aktuell Chief Executive Officer bei Fisker ergänzt: „Wir haben einen langen Weg vor uns, aber Fisker plant in naher Zukunft die Showrooms weltweit mit diesem außergewöhnlichen, in Amerika designten, konstruierten und hergestellten Fahrzeug zu beliefern. Ich bin zuversichtlich, dass der Fisker Atlantic Menschen begeistern und dem Unternehmen viele neue Kunden bringen wird, die zuvor nie an ein E-Mobil mit Range-Extender gedacht haben.“

Weitere Details zum Fisker Atlantic wie technische Daten, Preise und Verkaufsstart wurden noch nicht bekanntgegeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen