Autogas ist Marktführer bei alternativen Treibstoffen

Man muss die Zahl der Gasautos natürlich in Relation zu den über 50 Millionen Fahrzeugen in Deutschland setzen, dann wird deurtlich, dass der führende alternative Kraftstoff gerade mal von 0,6 Prozent der Fahrzeuge genutzt wird – auch wenn die Tendenz steigt.

Dennoch führt die umweltgerechte Antriebs-Energie zumindest vor Erdgas und Biodiesel. Gerade im Vergleich zu Erdgas bietet Autogas die besseren Startbedingungen: Die Umrüstung ist günstiger, der Gastank kleiner und leichter und die Reichweite größer. Und bei einem Literpreis, der bei 60 Cent liegt, fällt die Entscheidung zugunsten von Autogas oder LPG, so eine weitere Bezeichnung des Kraftstoffs, nicht schwer.

Autogas – günstig, schadstoffarm und flächendeckend erhältlich. akz
Autogas – günstig, schadstoffarm und flächendeckend erhältlich. akz

Autofahrer, die der doppelt so hohen Benzinpreise überdrüssig sind, können mit dem schadstoffarmen Autogas-Antrieb leicht ausweichen. Entweder im Neuwagen direkt ab Werk oder für rund 2.000 Euro nachträglich eingebaut. Nach spätestens 40.000 Kilometern – so eine Modellrechnung von Rheingas, einem der führenden Anbieter auf dem deutschen Markt – wird dann bei jeder Tankfüllung kräftig gespart.

Steuerliche Förderung – dauerhaft günstig

Der Grund für die niedrigen Tankstellenpreise liegt im niedrigen Mineralölsteuersatz, mit dem das Gasgemisch aus Propan und Butan noch bis mindestens 2018 von der Bundesregierung gefördert wird. Aufgrund der hohen Oktanzahl von 110 sorgt Autogas für eine angenehme Laufruhe, schont den Motor, verlängert so dessen Lebensdauer und steigert am Ende auch den Wiederverkaufswert.

Versorgungsengpässe sind bei Autogas unbekannt. Flüssiggas – denn um nichts anderes handelt es sich bei LPG – speist sich aus mehreren Quellen: Als Rohstoff, der bei der Erdgas- und Rohölförderung gewonnen wird, vor allem in der Nordsee. Oder als Nebenprodukt bei der Rohölverarbeitung in den Raffinerien.

Reblog this post [with Zemanta]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen