Sonderausstellung Design auf der Motor-Show in Essen 2009 – eine Bilderreise in die Welt des Automobil-Designs

Immer wieder stehen Design-Studien der bekanntesten und berühmtesten Styling-Experten und aus den speziellen Abteilungen der Automobil-Hersteller im Mittelpunkt des Interesses. Sie gehören zu den Höhepunkten auf Automobil-Salons und -Ausstellungen. Oft sind diese Styling-Studien Trendsetter in der Geschichte des Automobilbaues gewesen, oft blieben sie aber auch Einzelstücke, die nie in Serie gingen. Trotzdem oder gerade deswegen werden sie von den Besuchern geschätzt. Klar, dass auch auf der Essen Motor Show von Beginn an, also seit 1968, jedes Jahr Fahrzeug-Studien zu bewundern sind.

Studie Citroen Metisse (Foto: Citroen)
Studie Citroen Metisse (Foto: Citroen)

Motor-Journal entführt Sie mit der folgenden Bildgalerie in die Welt des Automobil-Designs mit vielen interessanten Aufnahmen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich hinter dem „i“ rechts oben Informationen zum gezeigten Bild anzeigen lassen können:

Sonderausstellung Design auf der Motor Show 2009

Für alle Daheimgebliebenen oder Messe-Besucher, die nicht alles sehen konnten, bringt das Motor-Journal eine Zusammenstellung der präsentierten Automobil-Designs und Studien von der Motor-Show in Essen 2009.

[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_fioravanti-alfa-romeo-vola.jpg]980Fioravanti Alfa Romeo Vola
Studie des italienischen Designers Fioravanti auf Basis des aktuellen Alfa Romeo Spider. Besonders auffallend sind die Hauptscheinwerfer, die sich in Mandelform fast bis zur A-Säule ziehen.<br />(Foto: Alfa Romeo)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_fioravanti-alfa-romeo-vola_.jpg]470Fioravanti Alfa Romeo Vola
Am Heck setzen die schmalen Rückleuchten und die zwei runden Auspuffendrohre Akzente.<br />/Foto: Alfa Romeo)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_giugiaro-frazer-nash-namir_.jpg]410Giugiaro Frazer-Nash Namir
Hybrid-Sportwagen in Keilform - mit mehr als 300 km/h soll die Studie von Giugiaro zum schnellsten Hybrid-Auto der Welt werden. Doch wichtiger ist: Im Stadtverkehr will sie mit zwei Liter Normalbenzin pro 100 Kilometer auskommen.<br />(Foto: Giugaro)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_giugiaro-frazer-nash-oben.jpg]390Giugiaro Frazer-Nash Namir
Sehr dynamisches Design in vollendeter Keilform. <br />(Foto: Giugaro)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_sbarro-espera-geco.jpg]320Sbarro Espera Geco
Concept Car des Schweizers Designer zum Thema Buggy. Keine Türen, kein Dach, einfachste Ausstattung. Karosserie aus Fiberglas. Peugeot-Motor mit 3000 ccm Hubraum und 210 PS Leistung.<br />(Foto: Sbarro)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_citroen-c-metisse.jpg]330Citroen C-Metisse
Das Coupé ist 4,75 m lang und nur 1,24 m hoch.<br />(Foto: Citroen)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_citroen-c-metisse_oben.jpg]250Citroen C-Metisse
Draufsicht: das Concept Car mit geöffneten Flügeltüren.<br />(Foto: Citroen)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_citroen-c-metisse_seitenans.jpg]280Citroen C-Metisse
Concept Car, lang gestrecktes viersitziges Coupé mit vier nach oben öffnenden Flügeltüren. Hybrid-Kombination aus einem Diesel-V6-Motor mit 208 PS und zwei elektrischen Radnabenmotoren in den Hinterrädern mit 20 PS.<br />(Foto: Citroen)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_magna-steyr-mila-ev.jpg]200Magna Steyr Mila ev
Konzeptstudie. Fünftürer mit rund 4 m Länge und einem Radstand von 2,5 m, angetrieben von einem Elektromotor mit 67 PS, der von einer von Magna Steyr entwickelten Lithium-Ionen-Batterie gespeist wird. Bei einer durchschnittlichen Ladezeit von 2,5 Stunden sind Reichweiten von bis zu 150 km möglich. Die in das Glasdach integrierten Solarzellen dienen der zusätzlichen Energiegewinnung. Der seitlich verlaufende Sensorstreifen ist Designelement, Türöffner und „Treibstoffanzeige“ gleichzeitig: Er zeigt – deutlich sichtbar – die aktuelle Batterieladung an. Außerdem ist darin der Türöffner integriert, der mittels eines elektronischen Schlüssels aktiviert wird.<br />(Foto: Magna Steyr)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_magna-steyr-mila-ev_heck.jpg]180Magna Steyr Mila ev
Heckansicht ohne Auspuff, da elektrischer Antrieb.<br />(Foto: Magna Steyr)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_magna-steyr-mila-ev_interie.jpg]150Magna Steyr Mila ev
Der futuristisch gestylte Innenraum bietet Platz für vier Passagiere.<br />(Foto: Magna Steyr)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_mercedes-concept-fasci_1.jpg]180Mercedes Concept Fascination
Studie, eine Mischung aus Coupé und Kombi. 4,81 Meter Länge bei nur 1,41 Meter Höhe und die Keilform sorgen für ein dynamisches Aussehen. Die durchlaufende Fensterlinie ohne B-Säule ist typisch für Mercedes-Coupés. Für reichlich Licht im Innenraum sorgt ein Panorama-Glasdach. Angetrieben wird das Auto von einem 2,2-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor mit 204 PS Leistung. Exklusiv ist die Ausstattung im Inneren mit einem Mix aus Leder, Holz und Aluminium.<br />(Foto: Daimler)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_mercedes-concept-fasci_inte.jpg]170Mercedes Concept Fascination
Blick auf das Cockpit.<br />(Foto: Daimler)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_mercedes-concept-fascinatio.jpg]200Mercedes Concept Fascination
Blick durch das Panorama-Glasdach<br />(Foto: daimler)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_rinspeed-ichange.jpg]170Rinspeed iChange
Studie des Schweizer Unternehmens Rinspeed (gegründet 1977 von Frank M. Rinderknecht), das in jedem Jahr mit ausgefallenen Ideen für Aufsehen sorgt, zuletzt mit iChange, einer Öko-Flunder mit E-Motor und 130 KW Leistung. Maximales Tempo. 250 km/h.<br />(Foto: Rinspeed)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_rinspeed-ichange_2.jpg]200Rinspeed iChange
Nach vorne aufklappbares Dach ermöglicht Ein- und Ausstieg.<br />(Foto: Rinspeed)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_rinspeed-ichange_3.jpg]180Rinspeed iChange
Fahrersitz und Lenkrad sind mittig angeordnet.<br />(Foto: Rinspeed)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_rinspeed-ichange_4.jpg]170Rinspeed iChange
Heckansicht der nur 1,03 m hohen Flunder.<br />(Foto: Rinspeed)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_renault-megane-coupe_0.jpg]200Renault Mégane Coupé
Kompaktes Coupé als Concept-Car des französischen Herstellers. Vierzylinder-Zweiliter-Turbo-Motor mit 200 PS Leistung. Auf Basis dieser Studie kam Anfang 2009 das „Serien-Coupé“ Mégane auf den Markt.<br />(Foto: Renault)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_renault-megane-coupe_gullwi.jpg]230Renault Mégane Coupé
Die Flügeltüren öffnen sich zweiteilig (von unten und oben).<br />(Foto: Renault)
[img src=http://www.motor-journal.com/wp-content/flagallery/design/thumbs/thumbs_renault-megane-coupe_interi.jpg]220Renault Mégane Coupé
Blick auf den Türmechanismus und die eingefassten Sitze.<br />(Foto: Renault)

Wie Umfragen unter den Besuchern der Messe in Essen zeigen, kommt die jährliche Sonderschau der einmaligen Exponate sehr gut an. Nicht zuletzt deshalb wurde der Design-Bereich in der Essen Motor Show in den letzten Jahren kontinuierlich erweitert und ausgebaut, so dass Essen mittlerweile, was die Zahl und Mischung der Studien angeht, einen Spitzenplatz in der Welt innehat. In diesem Jahr sind vertreten so berühmte Design-Firmen wie Fioravanti, Giugiaro, Magna Steyr, Rinspeed, Sbarro sowie Automobil-Hersteller wie Citroen, Mercedes-Benz, Renault oder Veritas.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen