Das Design des neuen 5er BMW: Elegant und sportlich

So stellten sich die Designer den neuen 5er von BMW vor (Grafik: BMW)

In Kürze: Mit dem längsten Radstand im Segment, der langen Motorhaube, den kurzen Überhängen und der coupé-haft fließenden Dachlinie hebt sich die neue BMW 5er Limousine deutlich aus dem Wettbewerbsumfeld hervor. Perfekt ausbalancierte Proportionen bestimmen ihren ästhetischen Gesamteindruck. Markentypische Designmerkmale zeigen sich in der ausdrucksstarken Front mit der aufrecht stehenden BMW Niere und der markant konturierten Motorhaube, der stilvoll-eleganten Seitenansicht und der kraftvollen Heckpartie. Im Innenraum trifft moderne Funktionalität auf ein hochwertiges Ambiente. Dieser unverwechselbare Stil und die klare Fahrerorientierung bei der Cockpit-Gestaltung garantieren ein einzigartiges Fahr- und Reiseerlebnis.

 

So stellten sich die Designer den neuen 5er von BMW vor (Grafik: BMW)


Im Design der neuen BMW 5er Limousine spiegeln sich all jene Charaktereigenschaften wider, die einen Viertürer der oberen Mittelklasse attraktiv und einen BMW dieses Segments unverwechselbar machen. Charismatische Präsenz und stilvolle Eleganz in der Formgebung bringen die kompromisslose Premium-Qualität und den hohen Fahrkomfort der Limousine zum Ausdruck. Ebenso authentisch werden die sportlichen Fahreigenschaften durch eine dynamische Linienführung und den athletischen Gesamteindruck visualisiert. Die neue BMW 5er Limousine setzt sich mit maßgeschneiderten Formen  in Szene und signalisiert dabei zugleich ihre Fähigkeit, die markentypische Freude am Fahren zu vermitteln.

Die dynamischen Proportionen der neuen BMW 5er Limousine werden in markentypischer Weise durch die lange Motorhaube, die kurzen Überhänge, den langen Radstand und die coupé-haft fließenden Dachlinie geprägt. Die angedeutete Keilform unterstreicht den sportlichen, nach vorn strebenden Charakter der Limousine. Die neue, besonders eng gefasste Interpretation des BMW typischen Hofmeisterknicks am Fuß der C-Säule unterstreicht die Dynamik der Seitenansicht. Ihre Silhouette wirkt dabei perfekt ausbalanciert und verweist damit auf die bei allen Motorvarianten nahezu ideal ausgewogene Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Der neue BMW 5er verfügt mit einem Wert von 2 968 Millimetern über den längsten Radstand im Segment. Darüber hinaus sorgt die für BMW typische skulpturale Formgebung für fließende Übergänge zwischen Fahrzeugfront, Seitenpartie und Heck, sodass die gesamte Karosserie wie aus einem Guss geschaffen scheint.

Durch die präzise gewölbten Karosserieoberflächen entsteht auf den ersten Blick ein ruhiger und souveräner Gesamteindruck. Erst aus kürzerer Distanz und bei veränderter Perspektive werden subtile Licht- und Schatteneffekte erkennbar, die den dreidimensionalen Charakter der konvex und konkav modellierten Flächen offenbaren. Hochwertig ausgeführte Details wie die chromfarbenen Designelemente mit integrierten Seitenblinkern und die indie seitlichen Sickelinien eingebetteten Türöffner untermauern den Premium-Anspruch der BMW 5er Limousine durch ihre präzise Ausgestaltung.

Charismatischer Auftritt: Konzentrierter Blick und Vorwärtsdrang.

Die ausdrucksstarke Fahrzeugfront der neuen BMW 5er Limousine bringt durch markentypische, aber neu interpretierte Gestaltungsmerkmale den sportlichen und repräsentativen Charakter des Modells überzeugend zur Geltung. Die aufrecht stehende BMW Niere, aus manchen Perspektiven  wirkt sie sogar leicht nach vorn geneigt, symbolisiert den Vorwärtsdrang der Limousine und verleiht der Frontpartie gemeinsam mit den kraftvoll ausgestellten Radhäusern eine charismatische Präsenz. Vier auf die Niere zulaufende Konturlinien gliedern die Motorhaube. Die beiden mittleren Linien treffen oberhalb der Niere zusammen, wo sie das BMW Logo umschließen. Der breite Lufteinlass mit den weit außen platzierten, runden Nebelschein-werfern gewinnt durch eine optische Dreiteiligkeit eine besonders sportliche Note. Er wird in den äußeren Abschnitten von zwei horizontalen Stegen geteilt. Diese ragen jeweils bis auf Höhe der Niere nach innen, sodass der mittlere Bereich des Lufteinlasses als einheitliche Fläche erscheint. Gemeinsam mit der nach außen ansteigenden Kontur des Lufteinlasses betonen sie die Breite der Front und lenken den Blick auf die Radhäuser.

Auch die weit in die Seiten ragenden Scheinwerfereinheiten tragen zur Breitenbetonung bei. Als Lichtquellen dienen jeweils zwei zylinderförmige Scheinwerfer. Die Doppelrundscheinwerfer werden im oberen Bereich von einer Akzentblende angeschnitten und erzeugen dadurch den für  BMW Fahrzeuge typischen konzentrierten Blick. In Verbindung mit den optionalen Xenon-Scheinwerfern wird das Tagfahrlicht durch optisch unverwechselbare LED-Leuchtringe dargestellt, die weit außen platzierten Fahrtrichtungsanzeiger bestehen aus je zehn LED-Einheiten. Zusätzlich kommt am oberen Rand der Scheinwerfereinheiten jeweils eine LED-gespeiste Akzentleuchte zum Einsatz.

Seitenansicht: BMW typische Balance zwischen Eleganz und Sportlichkeit.

In seinem Fahrverhalten vereint der neue BMW 5er überlegene Agilität mit hervorragenden Komforteigenschaften. Eine entsprechende Balance zwischen Sportlichkeit und Eleganz kommt auch im Design der Limousine zum Tragen. In der Seitenansicht wird dies besonders deutlich. Oberhalb der markanten Sickelinie in Höhe der Türöffner sorgt eine leicht ausgestellte Schulterfläche gemeinsam mit der coupé-haft fließenden Dachlinie undder gestreckten Fensterfläche dafür, dass der verglaste Teil der Fahrgastzelle trotz seiner Größe leicht und gestreckt wirkt. Im unteren Bereich des Karosseriekörpers erzeugen konkav modellierte Flächen lebhafte Licht- und Schatteneffekte, die die Sportlichkeit der Limousine betonen. Eine verstärkte Wölbung der Fläche im Bereich des hinteren Radhauses weist auf den Heckantrieb hin.

Die Dynamik der Linienführung wird zusätzlich durch den auffallend eng ausgeführten Gegenschwung am Fuß der C-Säule unterstützt. Die durch  den engsten jemals bei einer BMW Limousine realisierten Radius bestimmte Neuinterpretation des markentypischen Hofmeisterknicks unterstreicht  die gestreckte Silhouette und lässt die Fahrgastzelle leicht und niedrig erscheinen.

Kraftvolle Anmutung des Hecks unterstreicht den  sportlichen Charakter.

Parallel zueinander nehmen Sicke- und Schwellerlinie einen dynamisch ansteigenden Verlauf. Die Sickelinie zieht sich vom vorderen Radhaus bis in die Rückleuchten hinein und prägt so die elegante und dynamische Keilform der Seitenansicht. Die BMW typische skulpturale Formgebung lässt die Seitenpartien und das Heck miteinander verschmelzen. Die Sickelinien werden in der Kontur der Heckleuchten fortgeführt und treffen oberhalb der Kennzeichenmulde aufeinander. In der Heckansicht wird zudem der Einzug zwischen Sickelinie und Radhaus als Taillierung des Karosseriekörpers sichtbar. Durch die ausgestellten Radhäuser und die horizontale Gliederung des Hecks wird die kraftvolle Statur der Limousine hervorgehoben. Die breite Spur und die bündig mit den Radhäusern abschließenden Räder verstärken diesen Eindruck zusätzlich.

Die L-förmigen Heckleuchten entsprechen dem markentypischen Erscheinungsbild einschließlich eines unverwechselbaren Nachtdesigns. Drei LED-gespeiste Lichtbänke prägen das Bild der charakteristischen homogen glühenden Körper. Auch die Fahrtrichtungsanzeiger und das Bremslicht werden durch LED-Einheiten erzeugt.

Charakteristisches Nachtdesign durch innovative Lichttechnik.

Innovative Lichttechnik verhilft der neuen BMW 5er Limousine sowohl an der Fahrzeugfront als auch in der Heckansicht zu einem besonders prägnanten Nachtdesign. Sowohl die Scheinwerfer als auch die Heckleuchten tragen durch ihre klare Formgebung und die präzise definierte Signalgebung dazu bei, dass die Limousine bereits aus größerer Distanz unmissverständlich als BMW zu erkennen ist.

Mit den LED-Lichtringen der Doppelrundscheinwerfer wird auch in der Frontansicht ein markentypisches Erkennungsmerkmal in einer neuen,  noch markanteren Ausführung umgesetzt. Die weit in die Seitenpartie hineinragenden, horizontal ausgerichteten Lichtbänke der Rückleuchten unterstreichen die sportliche Anmutung des Fahrzeugs. Die optimierte Sicht und Signalwirkung, die durch die LED-Technik erzielt wird, unterstützt so zugleich das charakteristische Erscheinungsbild der neuen BMW 5er Limousine.

Innenraum:  Souveräne Modernität und klassische Fahrerorientierung.

Durch die Interieurgestaltung werden sowohl der fahraktive Charakter als auch die Komforteigenschaften der BMW 5er Limousine hervorgehoben. Dabei entsteht aus technisch anspruchsvoller Funktionalität in einem eleganten Umfeld der Eindruck von souveräner Modernität. Das Cockpit ist um rund 7 Grad dem Fahrer zugeneigt, auch die asymmetrisch gestaltete Mittelkonsole betont die Fahrerorientierung. Die Multifunktionstasten derneu entwickelten Lenkräder dienen nun auch zur Steuerung der Geschwindigkeitsregelung. Alle Bedienelemente und die Anzeigen des  in Black-Panel-Technologie ausgeführten Instrumentenkombis sind klar und übersichtlich angeordnet. Fahrrelevante Informationen und Bedienelemente befinden sich auf der dem Fahrer zugewandten Seite des Cockpits. Anzeigen, Regler und Taster, die den Komfortfunktionen zugeordnet sind, wurden
zur Fahrzeugmitte hin platziert. Das bis zu 10,2 Zoll große Control Display des serienmäßigen Bediensystems iDrive wurde harmonisch in die Armaturentafel integriert.

Die horizontale Gliederung der Armaturentafel, die das großzügige Raum-angebot unterstreicht, wird über die Türverkleidungen bis in den Fond fortgeführt, sodass die Passagiere das Reisen in einem harmonisch gestalteten Umfeld genießen können. Die in verschiedenen Farben und Materialien erhältliche Interieurleiste für die Armaturentafel und die Tür-verkleidungen wird nach unten von einer Akzentleiste in der Ausführung Perlglanz Chrom begrenzt und auf diese Weise zusätzlich betont. Am Übergang zwischen Armaturentafel und Türverkleidung bilden die in  einem Aufwärtsschwung aufeinander treffenden Akzentleisten einen spannungsreichen Blickfang.

Vielfältige Ablagen, hochwertige Materialien, attraktive Farbkombinationen.

Der Reisekomfort im Innenraum der neuen BMW 5er Limousine wird durch zahlreiche, ergonomisch ideal platzierte Ablagemöglichkeiten, Staufächer und Cupholder unterstützt. Zusätzlich zum geräumigen Handschuhfach ist im Bereich der Armaturentafel ein Klappfach auf der Fahrerseite untergebracht. Für die Mittelkonsole wurden zwei Gestaltungsvarianten entwickelt. Bei Fahrzeugen, die mit Handschaltung ausgestattet sind, ist die Oberfläche der Konsole zweigeteilt, wobei sich der in Schwarz gehaltene Bereich, der die Umgebung des Schalthebels und der Tasten für die optionale Fahrdynamik-Control bildet, zum Fahrer hin öffnet. Ein Ablagefach zwischen dem Schalthebel und der Klimabedieneinheit dient zum Ablegen des Fahrzeugschlüssels. In Kombination mit einem Automatikgetriebe bildet die Mittelkonsole eine elegant wirkende, einheitliche Fläche. Das Fach zwischen dem elektronischen Gangwahlschalter und der Klimabedieneinheit bietet Platz für zwei Cupholder und die Schlüsselablage. Ein weiteres Ablagefach  ist hinter dem Controller des Bediensystems iDrive positioniert. Bei handgeschalteten Fahrzeugen ist darin ein Cupholder integriert. Ein zweiter Cupholder befindet sich in diesem Fall im Staufach unter der Armauflage.

Die Armauflage der Mittelkonsole lässt sich mittels einer vertikal geteilten Schmetterlingsklappung öffnen. Darunter befindet sich neben einem USB-, AUX-In- und einem Stromanschluss ein weiteres gut nutzbares Ablagefach.

Hochwertige Materialien und eine von handwerklicher Präzision geprägte Verarbeitungsqualität unterstreichen das Premium-Ambiente der neuen BMW 5er Limousine. Die große Vielfalt an Farb- und Polstervarianten bietet Spielraum für eine maßgeschneiderte Individualisierung. Sichtbare Nähte auf der für die Sitze, die Türzuziehgriffe und Türverkleidungen verwendeten Lederausstattung betonen zusätzlich die fließenden Linien des Interieurs.

Für die Außenlackierung stehen zur Markteinführung der neuen BMW 5er Limousine sieben Farbtöne zur Wahl. Im Interieur können drei Polstervarianten in jeweils bis zu fünf Farben, drei Innenraumfarben und fünf Varianten für die Interieurleisten miteinander kombiniert werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen