Fiat 500 gewinnt Design-Kategorie beim „World Car of the Year“

Der seit seiner Präsentation vor rund zwei Jahren mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Fiat 500 konnte einen weiteren Sieg für sich verbuchen. Eine Jury aus Designexperten und Journalisten hat den pfiffigen City-Flitzer nun bei den Wahlen zum „2009 World Car of the Year“ zum Sieger in der Kategorie Design gekürt. Tom Matano, Direktor der School of Industrial Design der Academy of Art University in San Francisco, lobte bei der Preisverleihung in New York den Fiat 500 als „willkommene Kreation in einer automobilen Welt voll von Fahrzeugen mit unmenschlichem Design“. Er rage mit seinem „herzerwärmendem Stil“ aus der Menge heraus.

Der Fiat 500 heimst allerorten Designpreise ein (Foto: Fiat)
Der Fiat 500 heimst allerorten Designpreise ein (Foto: Fiat)

„Wir sind sehr stolz auf diesen wichtigen Preis für den Fiat 500“, sagte Fiat Designdirektor Roberto Giolito. „Er ist eine weitere Bestätigung für unser erfolgreiches Bestreben, mit innovativen und attraktiven Fahrzeugen die Tradition italienischen Automobilbaus fortzuführen. Italienisches Design ist als Wegbereiter internationaler Trends bekannt. Der Fiat 500 ist die Speerspitze einer neuen Generation von Fahrzeugen unserer Marke, die praktisch und schön zugleich sind. Wir nehmen die erneute Design-Auszeichnung für den Fiat 500 zum Ansporn, auch weiterhin das industriell- und kulturell-historische Erbe von Fiat mit attraktivem Design und innovativer Technologie in die Gegenwart zu übertragen.“

Der Fiat 500 hatte sich auf dem Weg zum „2009 World Car of the Year Design Award“ gegen hochkarätige Konkurrenz durchgesetzt. 51 Fachjournalisten aus 25 Ländern nominierten zunächst den Fiat 500, den Citroën C5 und den Jaguar XF für die Endrunde. Im Finale stellten sich die drei Kandidaten einer Jury aus vier renommierten Designexperten, die den Gesamtsieger bestimmten. Ihr Urteil fiel eindeutig aus: „And the winner is – the Fiat 500.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen