Rückruf wegen Schraube: Ford Ka und Fiat 500 müssen in die Werkstatt

fiat1ford-logoDie beiden Kleinwagen Fiat 500 und Ford Ka müssen in die Werkstatt. Bei den weitgehend baugleichen Fahrzeugen kann sich unter Umständen eine Schraube am hinteren Bremsträger lösen und in die Bremstrommel fallen. Im Extremfall blockiert dadurch die Bremse. Insgesamt sind 3.500 Einheiten des Ka aus dem Bauzeitraum Mai 2008 bis Januar 2009 sowie 6.235 Einheiten des Fiat 500 aus dem Zeitraum September 2008 bis Februar 2009 betroffen.

Beim Ka gilt der Rückruf für alle Modellversionen, beim 500er für die Versionen mit dem 1,2-Liter-Otto- und dem 1,3-Liter-Dieselmotor. Die Halter werden nun vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angeschrieben, die Dauer des Werkstattaufenthalts geben die Hersteller mit rund 40 Minuten an.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen