Regelmäßige Wartung schützt die Klimaanlage vor Leistungsverlust und Verkeimung

Muffiger Geruch statt frischer, kühler Luft im Wageninneren – das droht Autofahrern, die ihre Klimaanlage nicht oder zu selten warten lassen. Nach dem Abstellen des Motors kann sich im dunklen Innern der Anlage Kondenswasser bilden. Zusammen mit unvermeidlich eindringenden Schmutzpartikeln entwickelt sich so im Laufe der Zeit ein Nährboden für Schimmelpilze, Bakterien und andere Keime. „Spätestens wenn es anfängt, leicht modrig zu riechen, haben sich bereits Krankheitserreger im Innenraum des Fahrzeugs breitgemacht. Dann hilft nur noch eine gründliche Reinigung der Klimaanlage, um Reizungen von Atemwegen, Augen und Schleimhäuten zu vermeiden“, sagt Peter Groß, Sprecher des Autoservice-Dienstleisters Vergölst.

„Klima-Check“ für saubere Luft

So weit muss man es nicht kommen lassen, meint Groß:  „Einmal im Jahr sollte man die Klimaanlage gründlich warten lassen – der Klima-Check ist wegen des schleichenden Kühlmittelverlusts ohnehin angebracht.“ Denn gut acht Prozent des Kühlmittels verflüchtigen sich im Laufe eines Jahres aus dem System. Dadurch lässt nicht nur die Kühlleistung nach, es drohen zudem teure Schäden bei zu geringem Flüssigkeitsstand. „Am besten sollte die Klimaanlage noch vor dem Sommer durchgecheckt werden, bevor sie dann oft auf Hochtouren arbeiten muss“, rät Groß.

Dicke Luft im Auto? Dann sollte man die Klimaanlage checken lassen.  Foto: djd/Vergölst GmbH
Dicke Luft im Auto? Dann sollte man die Klimaanlage checken lassen. Foto: djd/Vergölst GmbH

Filter nicht vergessen

Bei der Wartung sollten die Kunden laut Groß unbedingt darauf achten, dass die Werkstatt den Innenraumluftfilter nicht vergisst. Eine Testreihe der ARD-Sendung „Ratgeber Auto + Verkehr“ habe ergeben, dass der Zustand des Filters häufig nicht überprüft werde. Der Filter, der Pollen und andere Schmutzpartikel aus dem Fahrzeuginnern fernhalten soll, setzt sich im Laufe der Zeit zu und kann dann die Luftzirkulation verringern. Hinzu kommt auch hier die Gefahr der Verkeimung. Einmal pro Jahr raten Hersteller deshalb zum Filteraustausch, aber spätestens zum jeweiligen Inspektionsintervall des Fahrzeugs.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Wartung Klimaanlage : Seite 2 : VW Passat 3C

Kommentar verfassen