Europapremiere des Honda Insight in Genf 2009

hondaDer neue Insight, der in Genf sein Europa-Debüt hat, wurde als praktischer Familien-Fünfsitzer konzipiert, der exzellente Kraftstoffverbrauchswerte und geringe CO2- und andere Emissionen zu einem günstigen Preis bietet. Nicht zuletzt durch die aerodynamisch optimierte Karosserieform konnten ein Verbrauchswert von 4,4 Litern und CO2-Emissionen von 101 g/km realisiert werden.

Hondas neustes Hybridfahrzeug ist eine Weiterentwicklung des ersten Insight von 1999. Honda kehrt damit wieder zu eigens entwickelten, aerodynamischen Karosserien für seine Hybridfahrzeuge zurück, welche die Leistung des wirtschaftlichen benzinelektrischen Antriebs noch verbessern.

Im Insight arbeiten ein optimierter 1,3-Liter i-VTEC Verbrennungsmotor und ein kompakter, schmaler Elektromotor. Der Elektromotor unterstützt den Verbrennungsmotor bei erhöhtem Leistungsbedarf und dient beim Verzögern und Bremsen als Generator. Bei niedrigen und mittleren Geschwindigkeiten kann der Antrieb auch alleine durch den Elektromotor erfolgen. Der Insight wurde auf gute Emissions- und Verbrauchswerte im realen Straßenverkehr ausgelegt. Erreicht wurde dies durch das serienmäßige Eco Assist System. Das obere Kombi-Instrument mit dem Tachometer enthält eine Ambientbeleuchtung, deren Farbe je nach Fahrweise von grün (wirtschaftlich) über blaugrün (akzeptabel) bis blau (unwirtschaftlich) wechselt.

Die Ambientbeleuchtung des Tachometers wird durch eine Balkenanzeige ergänzt, die mehr als nur den aktuellen Kraftstoffverbrauch anzeigt. Die Anzeige inmitten des Drehzahlmessers ist ein Indikator dafür, wie aggressiv der Fahrer beschleunigt oder bremst. Der Fahrer kann durch vorausschauendes Bremsen und Beschleunigen die Anzeige im mittleren Bereich halten. Dies entspricht einer optimalen Fahrweise.

Fortschritte des Fahrers werden bei jeder Fahrt durch Blätter angezeigt, die an den kahlen Pflanzen-Symbolen der mittleren Anzeige erscheinen, wenn der Fahrer wirtschaftlich ideal fährt. Werden die optimalen Parameter über längere Zeit nicht eingehalten, welken die Pflanzen. Am Ende jeder Fahrt erhält der Fahrer eine Bewertung. Mit der Zeit und bei fortgesetzt guter Fahrweise wird der Fahrer mit Trophäen-Symbolen belohnt.

Der Insight wurde als praktisches Familienfahrzeug konzipiert, das exzellente Kraftstoffverbrauchswerte sowie geringe CO2- und andere Emissionen zu einem günstigen Preis bietet. Der Insight verfügt über fünf Sitzplätze und bei nicht umgeklappten Sitzen einen 408 Liter fassenden Laderaum. Durch die Neuanordnung von IPU und Batterien lassen sich die Rücksitze des Insight fast flach umklappen, wodurch sich der Laderaum auf 1.017* Liter vergrößert.

Der Insight wird ab Ende April 2009 in Deutschland angeboten. Zum Genfer Automobilsalon werden die Verkaufspreise bekannt gegeben.

FCX Clarity und CR-Z Concept

Zu den Modellen, die in Genf gezeigt werden, zählt auch das CR-Z Concept. Das Konzeptfahrzeug bietet einen Ausblick auf das Serienmodell, das Honda im kompakten Hybrid-Bereich neben Insight und Civic anbieten wird. Das Serienfahrzeug auf Grundlage dieses sportlichen 2+2-Sitzers wird bei seiner Markteinführung eine echte Neuheit auf dem Hybridmarkt darstellen.

Neben dem CR-Z wird Hondas Serien-Brennstoffzellen-Fahrzeug FCX Clarity zu sehen sein, das in den USA bereits verkauft wird und u.a. Hollywoods Filmproduzenten Ron Yerxa und Schauspielerin Jamie Lee Curtis zu seinen Besitzern zählt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen