Image-Ranking 2009: Michelin zum vierten Mal in Folge beste Marke der Transportbranche

Michelin wurde zum vierten Mal in Folge mit dem „Image Award 2009“ des renommierten Fachmagazins „VerkehrsRundschau“ ausgezeichnet. Mit 848 von 1.000 möglichen Imagepunkten genießt der Reifenhersteller damit unter den deutschen Anbietern von Fahrzeugen, Produkten und Dienstleistungen für die Transportbranche den besten Ruf. Michelin erreicht nicht nur innerhalb der Kategorie Reifen den ersten Platz, sondern erzielt auch das beste Ergebnis aller abgefragten Top-Marken.

In insgesamt neun Kategorien wurde das Image der 99 wichtigsten Anbieter unter anderem auf Qualitätsanspruch, Produktinnovation, Kompetenz und Servicequalität überprüft. Besonders erfreulich: 93,1 Prozent der befragten Speditions- und Transportprofis gaben an, Michelin Produkte ohne Bedenken weiterzuempfehlen. „Das ist die höchste Weiterempfehlungsquote, die je ein Unternehmen erreicht hat“, erklärt Anita Würmser, Chefredakteurin der VerkehrsRundschau.

Michelin liegt über 160 Punkte vor dem zweitbesten Wettbewerber

In der Kategorie Reifen hat Michelin mit großem Abstand den besten Ruf: Mit 848 von 1.000 möglichen Imagepunkten liegt Michelin 161 Punkte vor dem zweitplatzierten Wettbewerber. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Das Ergebnis zeigt, dass unsere hohen Ansprüche an Produktqualität, Laufleistung und Wirtschaftlichkeit von den Transportunternehmern honoriert werden. Wir sehen den Preis auch als Verpflichtung, durch Entwicklung und Vertrieb umweltverträglicher Produkte weiterhin zu Mobilität und Umweltschutz beizutragen“, sagt Lutz Herrmann, Vertriebsleitung Erstausrüstung Nutzfahrzeugreifen Michelin. Der Bekanntheitsgrad des Reifenherstellers erreicht laut der Studie in der Branche 100 Prozent.

Das Bielefelder Marktforschungsinstitut Emnid befragt jedes Jahr im Auftrag der VerkehrsRundschau gezielt 400 Entscheider aus Speditionen, Industrie und Handel, die für den Einkauf von Lkw und Anhängern sowie Produkten und Dienstleistungen rund um den Nutzfahrzeugfuhrpark zuständig sind. Die Interviewpartner wurden aus einer Datenbasis von 150.000 Spediteuren, Fuhrparkbetreibern und Unternehmen aus dem gewerblichen Güterverkehr ausgesucht. Die Branchenprofis wurden per Zufallsgenerator ausgewählt und im Zeitraum von September bis Oktober 2008 interviewt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen