Die neue Mercedes-Benz E-Klasse: Jetzt auch als Taxi zu haben

mercedesMit der neuen E-Klasse als Taxi präsentiert Mercedes-Benz einen neuen Maßstab der gewerblichen Personenbeförderung. Durch eine einzigartige Kombination von Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Komfort unterstreicht die Limousine den sprichwörtlichen Rang der Marke Mercedes-Benz im Taxigewerbe. Die neue E-Klasse untermauert die traditionelle Spitzenposition dieser Baureihe durch herausragende Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit: Die Vier- und Sechszylindermotoren arbeiten als Direkteinspritzer und verbrauchen bis zu 23 Prozent weniger Kraftstoff als bisher.

Die neuen CDI-Dieselmotoren begnügen sich mit nur 5,3 Liter je 100 Kilometer (kombiniert). Alle Motoren der neuen E-Klasse erfüllen die EU5-Abgasvorschriften. Herausragend ist auch die Wertbeständigkeit der neuen E-Klasse: In drei Jahren wird sie das Auto mit dem höchsten Wiederverkaufswert aller Oberklasse-Limousinen sein. Nach den Berechnungen des Saarbrücker Marktforschungsinstituts Bähr & Fess Forecast erzielt der neue E 250 CDI dann bis zu 62,5 Prozent seines heutigen Neuwertes und trägt deshalb schon heute das Prädikat „Wertmeister“, das dieFachzeitschrift Auto-Bild jährlich ermittelt.

Ebenso Maßstab setzend wie Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit sind Sicherheit und Komfort der neuen E-Klasse: Für umfassende Sicherheit sorgt eine einzigartige Kombination von Fahrer-Assistenzsystemen. Dazu gehören zum Beispiel die Müdigkeitserkennung, der Adaptive Fernlicht-Assistent und die automatische Vollbremsung, die bei akuter Unfallgefahr aktiviert wird. Der Fahrkomfort wurde nochmals deutlich erhöht: durch eine intelligente Karosserietechnik mit bis zu 30 Prozent höherer Steifigkeit, nochmals verbesserten Sitzen und einem neu entwickelten Fahrwerk, dessen Stoßdämpfer sich automatisch der jeweiligen Fahrsituation anpassen. Die auf Wunsch lieferbare Luftfederung arbeitet jetzt mit einem stufenlosen, elektronisch geregelten Dämpfungssystem zusammen.

Die E-Klasse ist in Deutschland das meistgenutzte Taxi - nun auch als neues Modell verfügbar (Foto: Mercedes-Benz)
Die E-Klasse ist in Deutschland das meistgenutzte Taxi - nun auch als neues Modell verfügbar (Foto: Mercedes-Benz)

Sondermodell E 220 CDI »Das Taxi«

Das Sondermodell Mercedes-Benz E 220 CDI »Das Taxi« bietet eine umfangreiche Taxi- und Mietwagenausstattung, die keine Wünsche offen läßt. Dazu gehören Merkmale, die die Personenbeförderung zusätzlich komfortabel und sicher für Fahrer und Fahrgäste machen, wie zum Beispiel Automatikgetriebe, Sitzheizung für die Vordersitze, integrierte Kindersitze, eine spezielle Innenraumlichtsteuerung, Funklautsprecher in der Fahrertür oder das Taxipaket mit Notalarmanlage. Das Sondermodell E 220 CDI »Das Taxi« wird zum nicht verwerterrabattfähigen Taxi-Preis von 29.900 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer angeboten. Es ist ab 2. Februar 2009, begrenzt bis zum 30. September 2009, bestellbar. Die Auslieferung erfolgt ab Mitte des Jahres. Weltpremiere hat das Sondermodell am 31. März 2009 auf der Messe Auto Mobil International (AMI) in Leipzig. Auf alle anderen Motorisierungen und Ausstattungen gewährt Mercedes-Benz einen Verwerterrabatt in Höhe von 15 %. Die Mercedes-Benz Bank bietet für alle Taxi-Modelle günstige Leasingkonditionen oder die Taxi-Sonderfinanzierung mit einem Effektivzins von 2,99 % und einer Laufzeit von bis zu 60 Monaten an. 15 % Rabatt auf die Kfz-Versicherung der Mercedes-Benz Bank werden gewährt, wenn die neue E-Klasse mit dem Fahrer-Assistenz-Paket ausgerüstet ist.

Umfangreiche Taxi-Ausstattungsfeatures

Unabhängig vom Sondermodell E 220 CDI »Das Taxi« bietet Mercedes-Benz attraktive Sonderausstattungen für den Taxi-Betrieb an. Eine komplette Vorverkabelung des Fahrzeugs macht den Anschluss von beispielsweise Taxameter, Funkgerät und Kreditkartenleser problemlos möglich. Andere Sonderausstattungen sind eine Taxi-Notalarmanlage, eine Funkgerätehalterung im Handschuhfach, ein in den Innenspiegel integrierter Taxameter oder die leistungsfähige Funk-Dachantenne, die Telefon- und GPS-Funktionen zur Navigation vereint.

In der neuen E-Klasse bietet Mercedes-Benz zudem eine Vorrüstung fü integrierten Sprach- und Datenfunk, die es ermöglicht, Funkgeräte im Handumdrehen und ohne lästiges Kabelverlegen in das Fahrzeug einzubauen. Neben der traditionellen Schnittstelle RS 485 verfügt die neue E-Klasse über den neuen Datenbus-Standard CIA 447, der sowohl den schnellen, kostengünstigen Einbau als auch den Datenaustausch zwischen verschiedenen Zusatzgeräten und dem Fahrzeug selbst erlaubt. Es ist so beispielsweise möglich, die empfangenen Daten eines Fahrauftrages an das Navigationsgerät weiterzuschicken und sie auf der Quittung mit auszudrucken, auch wenn die ausführenden Geräte von unterschiedlichen Herstellern sind.

Die Mercedes-Benz Vertriebsorganisation Deutschland (MBVD) steuert von ihrer Zentrale in Berlin den Vertrieb und Service der Marken Mercedes-Benz, AMG, smart, Maybach und Mitsubishi Fuso in Deutschland. Mit rund 1.200 Vertriebs- und Servicestützpunkten bietet die MBVD ihren Kunden ein bundesweit dichtes Betreuungsnetz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen