Der neue KIA Magentis fährt mit neuem Design, stärkeren Motoren und umfangreicher Serienausstattung vor

kia-logoKia Motors Deutschland hat die Garantie für die Mittelklasselimousine Magentis um zwei Jahre verlängert. Fünf Jahre Fahrzeug-, Lack- und Mobilitätsgarantie ohne Kilometerbegrenzung gewährt die koreanische Marke für das überarbeitete 2009er Modell, das jetzt im Handel ist. Damit setzt Kia seine Qualitäts-Offensive fort. 5-Jahres-Garantien gelten bereits für den Kompakt-Van Carens, die luxuriöse Limousine Opirus und das neue Crossover-Modell Kia Soul, das Anfang Februar auf den Markt kommt. Für seine in Europa produzierten Modelle – die Kompaktwagenfamilie cee’d und den Kompakt-SUV Sportage – gewährt Kia sogar 7-Jahres-Garantien.

Der Kia Magentis des Modelljahres 2009 präsentiert sich mit einem neuen Design. Peter Schreyer, Chefdesigner von Kia Motors, hat der Limousine einen aggressiveren, kraftvolleren Auftritt verliehen. Hinzu kommen um bis zu 20 PS stärkere Motoren: ein 2-Liter-Turbodiesel mit 150 PS, ein 2-Liter-Benziner mit 164 PS und ein 2,7-Liter-V6-Benziner mit 193 PS. Bei allen Triebwerken konnte der Verbrauch gesenkt werden. So begnügt sich der Magentis 2.0 CRDi mit durchschnittlich 6,0 Liter pro 100 Kilometer (CO2-Emission: 158 g/km).

(Foto: KIA)
Dieses "Gesicht" soll agressiv sein (Foto: KIA)
(Foto Kia)
Typische Mittelklassensilouette (Foto Kia)
(Foto: Kia)
Von hinten gefällig (Foto: Kia)
(Foto: Kia)
Hochwertigere Materialien im Innenraum (Foto: Kia)

Schon in der Einstiegsversion 2.0 CVVT (Preis: 22.450 Euro) verfügt die Kia-Limousine über eine reichhaltige Serienausstattung mit Klimaanlage, Audiosystem (mit USB-Port und sechs Lautsprechern), elektrisch einstellbaren und beheizbaren Außenspiegeln, Nebelscheinwerfern, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Diebstahlwarnanlage, Parksensoren hinten, Dämmerungssensor, Regensensor und Bordcomputer. Nicht weniger umfassend ist die Sicherheitssausstattung, zu der serienmäßig ein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) mit Traktionskontrolle und Bremsassistent (BAS) sowie sechs Airbags und aktive Kopfstützen an den Vordersitzen gehören.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen