Ford Fiesta Econetic gewinnt die Wahl zum “Auto der Vernunft 2009“

ford-logoDer neue Ford Fiesta ECOnetic ist das „Auto der Vernunft 2009“. Die verbrauchsoptimierte und abgasärmste Variante der Kleinwagen- Baureihe entschied bei der Wahl zum „Auto der Vernunft 2009“ die „Kompakt“-Kategorie für sich. Mit der renommierten Auszeichnung küren die Leser des Verbrauchermagazins „Guter Rat“ und der Zeitschrift „SUPERillu“ seit 2001 alljährlich jene Neuerscheinungen, die das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in den Bereichen Sparsamkeit, Sicherheit und Umweltverträglichkeit bieten. Insgesamt 36 Modelle standen in der aktuellen „Auto der Vernunft“-Ausgabe zur Wahl, neun davon in der Kategorie „Kompakt“.

„Gerade in der derzeit schwierigen Situation möchten wir mit der Auszeichnung zum ‚Auto des Jahres‘ die Hersteller ermutigen, mit technischen Innovationen dem Markt neue Impulse zu geben“, erklärt „Guter Rat“-Chefredakteur Werner Zedler. „Bei den ‚Autos der Vernunft‘ handelt es sich um Fahrzeuge, die in ihrer jeweiligen Klasse bei Umweltverträglichkeit, Sicherheit und Fahrkomfort Maßstäbe setzen. Obendrein bieten sie ein überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis.“

Das Auto der Vernunft unter den Kompakten: der Ford Fiesta Econetic (Foto: Ford)
Das Auto der Vernunft unter den Kompakten: der Ford Fiesta Econetic (Foto: Ford)

Der Fiesta ECOnetic stellt mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,7 Liter pro 100 Kilometer und einem Kohlendioxid-Ausstoß von nur noch 98 g/km beeindruckende Werte in seiner Klasse auf. Gleichzeitig überzeugt sein 66 kW (90 PS) starker 1,6-Liter-Duratorq TDCi mit einem überaus drehmomentstarken Antritt schon bei niedrigen Drehzahlen sowie einer ausgewogenen Laufkultur. Bei Bedarf erreicht der Ford Fiesta ECOnetic eine Höchstgeschwindigkeit von 178 km/h und beschleunigt in 12,3 Sekunden von null auf Tempo 100.

Obwohl ganz klar im Hinblick auf nochmals reduzierten Kraftstoffverbrauch und umweltgerechtere Abgas-Emissionen entwickelt, zeichnet sich der fortschrittliche Fiesta ECOnetic durch eine umfangreiche Palette von Fahrerassistenzsystemen und Komfortausstattungen aus. Auch sein Sicherheitskonzept überzeugt: Im anspruchsvollen EuroNCAP-Crashtest erhielt der neue Fiesta die Maximalwertung von fünf Sternen für die Insassensicherheit. Mit vier Sternen für den Schutz von Kindern an Bord und drei Sternen bei der Fußgängersicherheit erzielte er auch in diesen beiden separat gewerteten Kategorien herausragende Ergebnisse.

Besonders erfreulich: Verglichen mit dem identisch motorisierten, 66 kW (90 PS) starken Fiesta TDCi ist die umfangreich ausgestattete ECOnetic-Version mit einem Neupreis von 15.000 Euro lediglich 250 Euro teurer. Der geringe Aufschlag zählt zu den Eckpfeilern der ECOnetic-Strategie von Ford. Sie zielt darauf ab, umweltbewussten Kunden besonders abgas- und verbrauchsarme Fahrzeuge zu erschwinglichen Preisen anzubieten. Nach Mondeo ECOnetic (weniger als 140 g CO2/km) und Ford Focus ECOnetic (unter 120 g CO2/km) ist der Fiesta ECOnetic (unterhalb der 100-g-CO2/km-Marke) bereits das dritte Mitglied dieser fortschrittlichen Modellpalette.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen