Neue E-Klasse mit geringstem Wertverlust

mercedesDie neue E-Klasse wird in drei Jahren das Auto mit dem höchsten Wiederverkaufswert aller Oberklasse-Limousinen sein. Laut der Berechnungen des Saarbrücker Marktforschungsinstituts Bähr & Fess Forecast erzielt der neue E 250 CDI dann bis zu 62,5 Prozent seines heutigen Neuwertes und trägt deshalb das Prädikat „Wertmeister 2009“, das die Fachzeitschrift Auto-Bild jährlich ermittelt. Dort erreichen Mercedes-Personenwagen in acht analysierten Marktsegmenten die Spitzenplätze und gelten deshalb insgesamt als die wertbeständigsten Autos Deutschlands.

Mit dem CLS 320 CDI belegt Mercedes-Benz auch den zweiten Platz in der Kategorie Oberklasse. Für das viertürige Coupé ermittelten die Fachleute einen Restwert von 61 Prozent.

In der Mittelklasse liegt die Stuttgarter Automobilmarke mit dem C 220 CDI T‑Modell ebenso an der Spitze wie in der Luxusklasse, die vom S 320 CDI angeführt wird. Diese Mercedes-Modelle erzielen nach Ansicht der Fachleute in drei Jahren einen Restwert von 64 bzw. 57 Prozent.

Als Neuling in der „Wertmeister“-Hitliste erreicht der GLK 220 CDI 4MATIC auf Anhieb den ersten Platz unter den kompakten Offroadern. GLK-Käufer können in drei Jahren mit bis zu 66,5 Prozent des heutigen Neuwagenpreises rechnen. Hoch im Kurs der Restwert-Experten stehen auch die Mercedes-Modelle ML 280 CDI 4MATIC und der R 280 CDI 4MATIC, die in ihren Marktsegmenten die Spitzenpositionen erreichen.

Schließlich bietet Mercedes-Benz auch das wertbeständigste Cabriolet an: den SLK 200 KOMPRESSOR. Beim Verkauf in drei Jahren wird der Zweisitzer laut „Auto-Bild“ noch bis zu 66 Prozent seines heutigen Neupreises wert sein.

Der „Wertmeister“ unter den Minivans trägt ebenfalls den Mercedes-Stern auf der Motorhaube: Der B 150 führt dieses Marktsegment an und erzielt laut der Prognose in drei Jahren einen Wert von 64,5 Prozent.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen