Lastwagen bleiben Transportmittel Nummer eins

Lastwagen waren auch 2008 wichtigstes Transportmittel im Güterverkehr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) aufgrund der bisherigen Eckdaten berechnet hat, wurden 77 Prozent aller Waren auf der Straße befördert. Das Aufkommen stieg mit 3,473 Milliarden Tonnen um rund 2,3 Prozent. Im Inlandverkehr wuchs die Transportleistung um 1,6 Prozent auf 474,1 Milliarden Tonnenkilometer.Insgesamt wuchs der Güterverkehr in Deutschland um 2,3 Prozent und im Inland um 1,3 Prozent. Die Entwicklung hatte sich zum Jahresende aber spürbar abgeschwächt. Vergleichsweise hohe Wachstumsraten wurden auf der Schiene erzielt. Dort stieg das Verkehrsaufkommen mit 379 Millionen Tonnen um 4,9 Prozent. Die tonnenkilometrische Leistung lag mit 116,8 Milliarden Tonnenkilometern 1,9 Prozent über dem Vorjahreswert. Die Containerbeförderung nahm um elf Prozent zu. Während der Warentransport per Seeschiff um 2,6 Prozent und per Flugzeug um 5,7 Prozent zunahm, sank das Güteraufkommen in der Binnenschiffahrt um 1,4 Prozent auf 245,6 Millionen Tonnen. (ar/jri)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen