Volkswagen Nutzfahrzeuge verkauft 2008 weltweit erstmals mehr als 500.000 Fahrzeuge

volkswagenVolkswagen Nutzfahrzeuge hat im Jahr 2008 erstmals in seiner Unternehmensgeschichte mehr als eine halbe Million Nutzfahrzeuge verkauft. Mit 503.025 Fahrzeugen steigerte die Marke die Zahl der an Kunden ausgelieferten Nutzfahrzeuge um 2,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2007: 488.726).

„Trotz der schwierigen Marktentwicklungen im zweiten Halbjahr haben wir das beste Verkaufsergebnis unserer Unternehmensgeschichte erzielt. Darauf können wir zu Recht stolz sein“, so Stephan Schaller, Sprecher des Markenvorstands Volkswagen Nutzfahrzeuge. Zuwächse erzielte die Marke besonders in ihren Hauptmärkten Europa und Südamerika.

Meistverkauftes Produkt war wieder die Baureihe T5 (Transporter und Multivan) mit 178.000 Auslieferungen (2007: 191.200). Der Caddy erzielte ein Auslieferungsergebnis von 151.570 verkauften Fahrzeugen (2007:147.130). Auch der Crafter setzte seine positive Entwicklung mit 51.100 Auslieferungen fort (2007: 46.160).

Die in Brasilien gefertigten Modelle Saveiro und T2 stiegen auf insgesamt 67.270 verkaufte Exemplare (2007: 57.440). Der Bereich Truck & Bus verkaufte 2008 45.780 Lkw (2007: 38.820) und 9.280 Busse (2007: 7.960).

In Europa konnte Volkswagen Nutzfahrzeuge mit 332.372 verkauften leichten Nutzfahrzeugen und einem Auslieferungsplus von 1,1 Prozent seine Marktführerschaft weiter ausbauen (2007: 328.766). Wichtigste Märkte waren neben Deutschland mit 124.850 Auslieferungen (plus 2,3 Prozent) besonders Frankreich (plus 5,3 Prozent) und Italien (plus 14,3 Prozent). In Zentral- und Osteuropa wuchsen die Auslieferungen um 22 Prozent auf rund 49.000 Fahrzeuge.

In Südamerika stiegen die Auslieferungen um 18,6 Prozent auf 119.100 verkaufte leichte und schwere Nutzfahrzeuge (2007: 100.440). Im Hauptmarkt Brasilien wurden 105.620 Einheiten verkauft – eine Steigerung um 23,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr (85.370).

Harald Schomburg, Vorstand Vertrieb und Marketing: „Unsere Kunden setzen auch in den derzeitigen wirtschaftlich harten Zeiten nach wie vor auf die Kraft unserer Marke und unserer Modelle. Dieses Vertrauen wird auch im vor uns liegenden schwierigen Jahr 2009 unser Wettbewerbsvorteil sein.“

„Natürlich kann sich auch Volkswagen Nutzfahrzeuge dem veränderten wirtschaftlichen Umfeld nicht entziehen“, betont Schaller. „Wir halten aber an unserem langfristigen Ziel, im Jahr 2018 rund 750.000 leichte Nutzfahrzeuge zu verkaufen, fest.“ Mit dem neuen Pickup, weiteren Produktneuheiten und dem Eintritt in neue Märkte werde der Kurs des profitablen Wachstums der Marke in den nächsten Jahren weiter gestärkt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen