Suzuki Automobile 2008 erneut gegen den Trend gewachsen

suzuki_logoMit 36.840 verkauften Fahrzeugen und einem Zulassungsplus von 1,3 Prozent hat die Automobilsparte von Suzuki in Deutschland das Jahr 2008 abgeschlossen. Wie bereits 2007 konnte der Kleinwagen- und Allradspezialist in einem rückläufigen deutschen Markt (-1,90 Prozent gegenüber 2007) mehr Fahrzeuge absetzen als im Vorjahr und seinen Marktanteil erneut steigern (von 1,15 auf 1,19 Prozent). Dabei profitierte Suzuki vom Trend zu sparsamen, sicheren Kleinwagen mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Einen entscheidenden Beitrag zum siebten Rekordjahr in Folge in Deutschland leistete erneut der Swift mit 38,8 Prozent Anteil im Modellsplitt der Marke. Insgesamt wurden 14.278 Einheiten des Erfolgsmodells neu zugelassen, davon über 11 Prozent Swift Sport.

Das wachsende Modellportfolio des japanischen Herstellers wirkte sich weiterhin positiv aus. So fand das im Mai 2008 eingeführte Mini-MPV Splash bis zum Jahresende bereits 3.621 Kunden. Der Absatz des Urban-Cross-Cars SX4 konnte im Vergleich zum Vorjahr um 14,2 Prozent gesteigert werden (7.010 Zulassungen). Fast ein
Drittel der Suzuki Verkäufe entfiel auf die beiden Geländewagen Grand Vitara (5.870) und Jimny (4.856). Insgesamt betrug der Anteil der Fahrzeuge mit Allradantrieb im Suzuki-Produktportfolio 35 Prozent (12.743 Autos). Knapp jeder fünfte neue Suzuki wurde mit einem Direkteinspritzer ausgeliefert (6.963 Autos).

Auszeichnungen für Splash, Swift und Grand Vitara

Der neue Splash kommt nicht nur bei den Kunden hervorragend an, sondern auch bei der Autofachpresse. Im Test der AutoBILD fuhr das vierte strategische Weltmodell direkt auf Platz 1 der „Neuwagen unter 10.000 Euro“. Swift und Grand Vitara landeten ebenfalls auf dem Treppchen: Bei der Aktion „Die besten Autos 2008“ wählten die Leser der Fachzeitschrift auto motor und sport den Suzuki Bestseller Swift im Januar auf Platz 3 in der Importwertung der Minicars. Der Grand Vitara, der 2008 sein 20-jähriges Jubiläum mit einem Sondermodell feierte, räumte im vergangenen Jahr gleich zweimal ab: Er belegte Platz 1 in der Kategorie „Geländewagen und  SUV bis 25.000 Euro“ bei der Leserwahl von AutoBILD allrad und Rang 3 aller Geländewagen bei den Lesern des Magazins OFF ROAD.

Kleinwagen Alto soll 2009 für weiteres Wachstum sorgen

Für 2009 peilt Suzuki in Deutschland ein Wachstum um 3 Prozent an auf rund 38.000 Einheiten. Das Unternehmen konzentriert sich zu diesem Zweck weiterhin auf seine Kernkompetenz als führender Kleinwagenhersteller. Der Produktmix wird deswegen im April um ein sechstes Modell ergänzt: den neuen Alto. Mit seinem extrem geringen Verbrauch von nur 4,4 l/km und seinen CO2-Emissionen von gerade mal 103 g/km wird der umweltfreundliche und schnittige Kleinwagen der Marke mit dem markanten S zu weiterem Wachstum
verhelfen.

Die Zulassungsstatistik laut Kraftfahrtbundesamt (KBA):

Swift (inkl. Swift Sport): 14.278 (38,8% Anteil am Gesamtvolumen)

Grand Vitara: 5.870 (15,9%)

SX4: 7.010 (19,0%)

Splash (seit Mai 2008): 3.621 (9,8%)

Jimny: 4.856 (13,2%)

Sonstige: 1.205 (3,3%)

Gesamt: 36.840 (100%)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen