Rekordergebnis für Citroën in Deutschland

citroenMit insgesamt 73.337 verkauften Personenwagen und 12.661 leichten Nutzfahrzeugen erzielte Citroën 2008 in Deutschland einen Rekord-Marktanteil von 2,59 Prozent und übertraf damit seinen Marktanteil von 2,52 Prozent aus dem Vorjahr deutlich.

Innerhalb der letzten zehn Jahre konnte Citroën in Deutschland seinen Marktanteil von 1,18 Prozent im Jahr 1998 somit mehr als verdoppeln und seine Präsenz auf Deutschlands Straßen weiter ausbauen.

Verantwortlich für das beste Jahr in seiner Geschichte in Deutschland war zunächst die erfolgreiche Einführung des Citroën C5, der im April 2008 auf den Markt kam. Der C5 verzeichnete per Ende Dezember 2008 7.731 Zulassungen und belegte im vierten Quartal 2008 beachtliche 2,0 Prozent des Segments M2 – mehr als die erste Generation des C5 in ihrem besten Jahr.

Im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge (bis 5,9 t) erzielte Citroën 2008 mit einem Plus von 7,9 Prozent einen neuen Zulassungsrekord. Mit 12.661 Neuzulassungen erhöhte sich der Marktanteil der Citroën Transporter von 5,13 Prozent in 2007 auf nunmehr 5,49 Prozent.Spitzenreiter bei den leichten Nutzfahrzeugen war mit 6.034 Zulassungen einmal mehr der Citroën Jumper, während der Kleintransporter Nemo, der zum europäischen „Transporter des Jahres 2009“ gewählt wurde, 1.671 Einheiten zur Nutzfahrzeugbilanz beisteuerte.

Einen großen Anteil am Rekord-Marktanteil in Deutschland hatte auch der C1, der mit 15.172 Einheiten das meistverkaufte Citroën Fahrzeug auf dem deutschen Markt im Jahr 2008 war und im Segment B1 einen Marktanteil von 7,6 Prozent aufweist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen