Mazda erreicht nur noch 1,8 Prozent Marktanteil

mazdaIm Jahr 2008 konnte die Mazda Motors Deutschland nur noch einen Marktanteil von 1,8 Prozent (2007: 2,1 Prozent) erreichen. Der gesamte Pkw-Markt erlitt mit einem Minus von 1,8 Prozent auf etwa 3,09 Millionen Pkw-Neuzulassungen (2007: 3,15 Millionen Pkw-Neuzulassungen) erneut einen Rückgang im Vergleich zu 2007. Insbesondere die letzten drei Monate des Jahres 2008 verliefen nicht zuletzt wegen der schlechter werdenden wirtschaftlichen Bedingungen ausgesprochen schwach.

Für Mazda war 2008 unter anderem durch die Neueinführung einer der Säulen des Modellprogramms, des neuen Mazda6, und durch eine Ergänzung des Modellprogramms beim Mazda2 geprägt. Der neue Mazda6 avancierte auf Anhieb zum meistverkauften Modell, gefolgt von der seit Ende 2007 erhältlichen zweiten Generation des Mazda2. Der kompakte Mazda3 kam im letzten Verkaufsjahr (Nachfolger ab Frühjahr 2009) auf den dritten Platz.

Unter Berücksichtigung dieser Umstände sind die im abgelaufenen Jahr erreichten 56.266* Pkw-Neuzulassungen (2007: 65.651; – 14,3 Prozent) aus Sicht von Mazda ein zufriedenstellendes Ergebnis. Ergänzt werden diese um 597* Zulassungen des als Nutzfahrzeug registrierten Mazda BT-50 Pick-Up. Damit ist Mazda Motors Deutschland nach wie vor an souveräner zweiter Stelle unter den japanischen Herstellern im deutschen Markt.

„2008 war für uns und unsere Händler nach 2007 – wie für nahezu alle anderen Automarken – das zweite Jahr in Folge mit außergewöhnlichen Herausforderungen. Die aufziehenden dunklen Wolken am Konjunkturhimmel haben die Situation im letzten Quartal des abgelaufenen Jahres dann leider noch mal dramatisch verschärft,“ so Thomas Rothe, Direktor Vertrieb der Mazda Motors Deutschland GmbH.

„Für 2009 sehen wir sehr gute Chancen, verlorene Zulassungen gutzumachen. Neben dem neuen Mazda6 hat sich der noch junge Mazda2 als feste Volumengröße etabliert. Unser neuer 2,2-Lieter Diesel ergänzt ab diesem Monat das Motorenangebot für den Mazda6. Für unseren erfolgreichen Kompakten Mazda3 steht ab Frühjahr 2009 die zweite Generation in den Startlöchern. Außerdem feiert der kultige Mazda MX-5 sein 20-Jähriges Jubiläum und bekommt eine umfassende Modellpflege. Darüber hinaus erhält der Sport-Crossover Mazda CX-7 ab Herbst einen Diesel und eine Modellpflege,“ so Rothe weiter. „So wollen wir 2009 mit Hilfe der neuen Modelle und der neuen Angebote von Mazda Finance, die von der erfolgreichen Santander Consumer Bank AG betrieben wird, insgesamt rund 60.000 Zulassungen erzielen und damit eine gesunde Basis für uns und unsere Händler erreichen.“

Als erfolgreichstes Modell in 2008 behauptete sich abermals der Mazda6 . Mit 15.408* verkauften Einheiten startete die seit Frühjahr 2008 neu aufgelegte zweite Generation des beliebten Mittelklasse-Modells ausgesprochen erfolgreich in ihr erstes Jahr und war eine der tragenden Säulen des Verkaufsergebnisses.

Auf Platz zwei vorgerückt: Der seit Ende 2007 erhältliche Mazda2 mit 13.412* Zulassungen im Jahr 2007. Das leichtgewichtige und sparsame „World Car of the Year 2008“ wurde im Sommer 2008 um eine noch sportlichere dreitürige Karosserieform ergänzt und erfreut sich einer konstant hohen Nachfrage.

Der Mazda3 hat sich mit insgesamt 11.500* Neuzulassungen auf Platz drei der bestverkauften Mazda Modelle behauptet. In seinem letzten vollen Verkaufsjahr standen im Frühjahr noch verschiedene Ausstattungsverbesserungen auf dem Programm. Im Frühjahr 2009 startet dann die komplett neue zweite Generation des mit zwei Millionen Stück bisher weltweit meistverkauften Mazda Modells.

Auf Platz vier folgt wie in 2007 der Mazda5 mit 9.802* verkauften Einheiten. Der beliebte Kompakt-Van mit den praktischen hinteren Schiebetüren erhielt im Frühjahr 2008 eine Modellpflege mit zahlreichen technischen und optischen Veränderungen.

Der Kult-Roadster Mazda MX-5 war auch 2008 in der aktuellen dritten Generation eine Erfolgsgeschichte: Insgesamt fanden 4.428* MX-5 oder MX-5 Roadster Coupe einen Käufer – jeweils etwa zu gleichen Teilen. Getragen wurde dieses Ergebnis von den attraktiven Niseko-Sondermodellen, die im Frühjahr 2008 in den Handel kamen. In diesem Jahr – dem Jahr des 20-jährigen Jubiläums – erfährt der einzigartige Sportwagen eine umfassende Modellpflege.

Der Mazda CX-7 konnte – ausschließlich als 260 PS-starker Benziner erhältlich – beachtliche 1.376* Neuzulassungen für sich verbuchen. Ab Herbst ergänzt eine Variante des neuen 2,2-Liter-Diesel von Mazda das Motorenangebot der dynamischen Mischung aus Sportwagen und SUV, außerdem kommt er gleichzeitig in den Genuss einer Modellpflege.

Der Mazda RX-8 verzeichnete in 2008 mit einem unverändertem Modellangebot 340* Neuzulassungen.

Hinzu kommen 597* Zulassungen des Mazda BT-50 , der Ende 2008 eine dezente Modellpflege erhielt und mit seiner gelungenen Mischung aus Nutzwert und Komfort eine attraktive Alternative im Segment der mittelgroßen Pick-Up darstellt.

* Zahlen basieren auf KBA (Januar bis November 2008) und internen Datenquellen (Dezember 2008)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen