Matthias Wissmann: Deutsche Autos bei der Qualität weltweit führend

„Deutsche Autos sind bei der Qualität weltweit führend“, betonte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie, angesichts des aktuellen Dekra Mängelreports 2009. „Wenn sich auf der Basis von über 15 Millionen Hauptuntersuchungen in sieben Fahrzeugklassen und drei Laufleistungsbereichen deutsche Modelle 13 von 21 ersten Plätzen holen, dann ist das erneut ein klarer Beleg für die Werthaltigkeit deutscher Autos“, so Wissmann weiter. Die Siegerliste der deutschen Modelle sei eindrucksvoll und erstrecke sich über nahezu alle Segmente.

„Bemerkenswert ist zudem, dass deutsche Konzernmarken-Modelle insbesondere bei den langen Laufzeiten (100.000 – 150.000 km) fast ausnahmslos Platz 1 belegen.“ Der Premiumanspruch der deutschen Hersteller werde auch dadurch unterstrichen, dass der „Beste aller Klassen“ – der Audi A6 – ebenso aus heimischer Produktion stamme wie die nachfolgenden Plätze 2 und 3 (BMW 7er, BMW 5er), die somit über eine lange Laufleistung die niedrigsten Mängel aufwiesen. „Dies ist ein objektiver Beweis für die hohe Langzeitqualität deutscher Produkte“, betonte Wissmann.

Im Segment „Sportwagen/Cabrios“ belegte der Mercedes SLK gleich zweimal den 1. Platz (in der Laufleistung 0 – 50.000 km sowie 50.000 – 100.000 km). Der Porsche Cayenne siegte bei den Geländewagen (50.000 – 100.000 km). In der Kompaktklasse (50.000 – 100.000 km) holte sich der VW Golf Platz 1. Zum Sieger unter den Fahrzeugen mit der geringsten Rate gebrauchtwagenrelevanter Mängel wurde der Ford S-Max/Galaxy mit einem Anteil von 96,7 Prozent mängelfreier Fahrzeuge gekürt.

Weitere Informationen zum Dekra Mängelreport 2009 unter www.dekra.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen